Loading...
 

get Back the Web

howto:firefox

Zum Thema Browser:Firefox.

Der große Vorteil von Firefox gegenüber teilweise besseren Alternativen wie Opera oder inzwischen auch Chrome sind Extensions. Der Firefox ist wie ein VW-Bus, zwar klapprig, aber trotzdem als Großfamilientransporter, Pritschenwagen oder Campingbus mit Allradantrieb zu habe und man kann überall Sachen anschrauben ;)

Der Sprit, ähh der Speicherverbrauch ist bei einem VW Bus allerdings besser;( Lecks im Speichertank lassen sich nun mal einfacher schweißen.

Mehr Platz

Bildschirme sind teuer, daher ist es schon of verwunderlich mit wie vielen nicht gebrauchten Navigationsleisten, HistorySidbars und Toolbars sich mache Leute das eigentlich Fenster verschmälern.

  • Um weniger zu klicken und weniger Platz mit sinnlosen Sidebars oder extra Suchschlitzen zu vergeuden kann man Adressleiste als "Googleeingabefeld" nutzen indem man mit dynamischen Lesezeichen mit Kürzel nutzt. In firefox-bookmarks.html sind so die wichtigsten Bookmarks (Google, Wikipedia etc ) und ihre Kürzel vermerkt.
  • Alternativ ist ein OpenSearch Fenster eine gute Hilfe, vor allem weil hier Suchvorschläge während des Tippens kommen.
  • Da man die ganze Menüliste eh nicht braucht, kann man diese per compact-menu-2 auf einen Button reduzieren dann empfiehlt es sich die Adresseingabeleiste in die selbe Zeile zu ziehen. (mit der Maus auf den menüberich gehen > rechte Maustaste > Anpassen --> mit drag and drop fröhlich verschieben)
  • Auf Seiten selbst kann man mit einem Adblock Adblock Plus für firefox sinnlose Werbung entfernen und den richtigen Inhalt lesen. Flos Adblock Blacklist ist eine generisch (mit vielen Wildcards) geschriebene Blacklist, die funktioniert speziell im deutschsprachigen Raum besser als die Filterlisten die ich sonst so kenne.

 

Mehr Information

Image

  • Wirklich wichtige rss feeds, wie den von umija einfach per RSS Ticker eintickern lassen. Allerdings braucht das ding unheimlich ressourcen und erzeugt auch sehr viel Serverlast.
  • Operator liest Microformats aus Seiten aus und schickt sie je nach dem weiter (Kontakte als vcf, Adressen als AKrtenansicht etc)
  • ein Tool um seitenweise css anzupassen, mit stylish kann man aber die SERP von Google als richtige ol (also nummerierte Liste ausgeben lassen)

 

Schreiben

Um im Netz mitzuarbeiten, egal ob auf wikis, blogs oder sonstwo.

 

Schneller

  • Tab Mix Plus hilft beim zurückholen von versehentlich geschlossenen Tabs, Massenlinköffnung und Anordnung der Tabs.
  • url-lister bietet alle URLs der offenen Tabs als gleichzeitig c&p-bare Liste an, kann aber auch eine solche Liste gleichzeitig öffnen.
  • about:config für performance je nach computer/profil

 

Entwicklen

Für alle die Webseiten mal richtig unter die Hauben sehen wollen:

  • Mit der Web Developer Toolbar untersucht man vor allem die Oberfläche, Masse (unter Verschiedenes > Maßwerkzeug), Elemente, Größen. Und kann diese auch beeinflussen: automatisches Ausfüllen von inputs, unterschiedliche css anwenden. Das einzige was fehlt ist die Farb-Pipette: dafür dann ColorZilla.
  • Firebug geht dann in die logischen Strukturen, also Html-DOM, CSS, JS, Cookies und Netzwerk. Vor allem die livemanipulation von css und cookies unterstützt großartig. Dazu auf https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/firequery für jQuery debuging.
  • Headerspy zeigt HTTP headers in der statusbar, mit Liveheaders kann man den gesamten http Verkehr mitschneiden und so umständliche, kaputte oder komplexe redirect Konstrukte analysieren.
  • Fox Splitter teilt 2 tabs auf dem Bildschirm auf und hilft so beim Vergleichen von Beispielen und Seiten
  • Want to know why Google or Yahoo! ranks pages? If so this is the seo-for-firefox for you.... brauchen aber nur SEOs und anders Gesindel.
  • jsonview um JSON nicht zum download angeboten zu bekommen sondern formatiert dargestellt.

 

Sicherer

Zwar ist der FF prinzipiell sicherer, aber manchmal muss man sich schon fragen.

Privacy

  • Hat man mehrerer Accounts auf einer Seite oder will nicht immer angemeldet auf Google rumgooglen kann man unterschiedliche Nutzersettings mit dem CookieSwap umschalten.

 

Permissions für werbefreieres surfen + extra speed

Die wichtigsten Einstellungen sind unter "url" about:config auffindbar.

  • permissions.default.object (value 3 = prevent third party objects (hauptsaechlich flash) from loading (sehr gut!))
  • permissions.default.script (value 3 => keine externen javascripts ausfuehren (fickt zusammen mit restrektiven cookie permissions tracker scripts in den arsch). kann probs bei ebay zur Folge haben)
  • permissions.default.image (zusätzlich auf 3 gesetzt liefert recht gut werbefreies aber leider auch bilderarmes surfen. zeigt nur bilder vom urspruenglichen server an.)
  • browser.sessionstore.interval

 

Zertifikate

Teure Zertifikate hat der FF schon alle importiert, wollt ihr zusätzlich auch Webseiten vertrauen die kostenfreie aber dennoch sichere howto:CAcert nutzen kann dieses nachinstalliert werden http://www.cacert.org/index.php?id=3 genau beschreibung auch auf wiki.cacert.org - BrowserClients Mozilla Firefox

Cookies, Anti-SEO

Manchmal muss man sich schon fragen ob die Firefox Foundation nicht zuviel Geld von Googol bekommt.
Remember: This can serioulsy fuck up your online shopping experience.

  • Starting in Firefox 2, the option to block third-party cookies has been removed from the user interface. Darum: network.cookie.cookieBehavior auf "1" setzen ("Only cookies from the originating server are allowed.")
  • network.cookie.blockFutureCookies auf "true" setzen bewirkt, dass, wenn man ein cookie loescht, auch eine regel fuer die zukunft gebaut wird (so dass diese cookies dann immer geblockt werden)
  • "Supercookie" disablen: "dom.storage.enabled = false"
  • SSL frickel Superdupercookie unter Extras/Einstellungen/Erweitert/Verschlüsselung/Zertifikate die Option Jedes mal nachfragen

 
Für Ottonormalhausfrau geht dann auch der CookieCuller, wirkt wie ein Türsteher, lässt Freunde des Hauses eh rein, kuckt kritisch bei 08/15 und schmeisst den Dreck raus.

 


howto


Google Search