Verfassung der römischen Republik

Es gab 3 grundlegende Institutionen: Rat (Senat), Volksversammlung (Comitia) und Ämter (Magistrat)

Senat

  • Voraussetzung zur Aufnahme war der Nachweis eines grĂ¶ĂŸeren Vermögens
  • Consulare (=bereits Consul gewesen) besaßen höchstes Ansehen;§ Der Senat wies Consuln und PrĂ€toren die Amtsbereiche zu.
  • Verhandelte mit auswĂ€rtigen Gesandtschaften und traf Entscheidungen ĂŒber die Außenpolitik und
  • verfĂŒgte ĂŒber die öffentlichen Finanzen.
  • Trotz der FĂŒlle seiner Kompetenzen hatte der Senat keine eindeutig starke Stellung im politischen system der Republik, sondern war auf die Kooperation mit AmtstrĂ€gern und Volk angewiesen.
  • Wissen und Erfahrung der politischen Elite.
  • Der Senat konnte aber keine BeschlĂŒsse treffen, die die Rechtskraft von Gesetzen besaßen.

Volksversammlung

  • WĂ€hlte Magistrate;
  • Stimmten ĂŒber GesetzesantrĂ€ge ab.
  • Begrenzung: in den Centuriatcomitien dominierten die besitzenden Schichten, die tribunizische Politik war von der Stellungnahme des Senates anhĂ€ngig und die römischen BĂŒrger besaßen nicht das Recht der freien Rede in den Volksversammlungen
  • Verlieh Gesetzen und Wahlen LegitimitĂ€t, hatte aber kein Initiativrecht.

Ämter

  • Höchstes Amt der römischen Republik war das Consulat; die zwei Consuln besaßen das Imperium, die Kompetenz, im Krieg das römische Heer zu fĂŒhren.
  • Die Praetoren waren fĂŒr die Rechtssprechung zustĂ€ndig;
  • Rangniedere Ämter: Aedilat und Quaestur
  • Wahl durch das Volk war die Vorraussetzung fĂŒr jegliche AusĂŒbung eines Amtes; Amtszeit auf ein Jahr begrenzt (AnnuitĂ€t)
  • Censor: zwei Censoren wurden alle 5 Jahre aus den Reihen der Consulen gewĂ€hlt; Aufgabe: Aufstellen der BĂŒrgerlisten, Einteilung der BĂŒrger in Vermögensklassen und Stimmbezirke;
  • Kompetenz, Volksversammlungen und Senatssitzungen zu leiten, durch AnnuitĂ€t und CollegialitĂ€t eingeschrĂ€nkt -> keine Machtkonzentration;
  • Das politische System war so konstruiert, dass es von keiner der drei wichtigsten Institutionen – senatus, comitia, magistratus – dominiert werden konnte.
  • Getragen wurde die Republik von einer zahlenmĂ€ĂŸig kleinen Elite, der NobilitĂ€t.