Kommunale Entwicklung in Oberitalien

Die kommunale Entwicklung in Europa hin zur st√§dtischen Selbstverwaltung hat die soziale Strukturen in Europa stark gepr√§gt. Die italienischen St√§dte waren Vorreiter bei dieser Entwicklung; ihre B√ľrger genossen eine gr√∂√üere Freiheit als die Menschen im Umland, die einen Zins abf√ľhren mussten. Die Pr√§senz eines Bischofs und die Reichsunmittelbarkeit, d.h. die unmittelbare Unterstellung unter den Kaiser ohne Zwischeninstanzen, sowie die Handelsfreiheit hatten zu einem st√§dtischen Bewusstsein der Menschen gef√ľhrt. Der √úbergang von Bischofsherrschaft zum Stadtregiment und die Schaffung neuer √Ąmter ereignete sich zuerst in nord-italienischen St√§dten wie Pisa, Asti, Mailand und Genua (soziale Vielfalt, innere Mobilit√§t, klare Abgrenzung zwischen Gesellschaftsschichten zerf√§llt, aktive Beteiligung vieler an der Stadtpolitik).

Bisch√∂fe √ľben in Vertretung die St√§dtherrschaft aus, Teile der Herrschaftsrechte werden dabei auf den Lehensadel (capitane) √ľbertragen. Es folgen Erhebungen gegen capitane und Bisch√∂fe, um 1146 Aufst√§nde mit Autonomiebestrebungen. Zusammenschluss der oberitalienischen St√§dte Cremona, Bergamo, Brecis, Manuta, Ferrara und Mailand zum lombardischen Bund, um der Wiederherstellunge der kaiserlichen Gewalt zu trotzen. 1235 erkl√§rt Kaiser Friedrich II. dem Lombardenbund den Krieg, der 1237 bei Cartenuova geschlagen wird, wobei Mailand sich nicht ergibt. F√∂rderung des Bundes durch Papst Gregor IX., Exkommunikation des Kaisers 1239. R√ľstung des Kaisers gegen den Papst. Erstarktes B√ľrgertum erlangt politische Identit√§t und Unabh√§ngigkeit von feudalen Gewalten.

  1. Jh. Bildung von:

  2. Popolaren

  3. Patriziern

F√ľhrung einer Stadt bei der Signorie (eine Einzelperson oder eine Familie), ohne genaue Definition der Befugnisse; die Verfassung der Kommunen bleibt nebenher bestehen. In andauernden K√§mpfen um die Vorherrschaft entwickelt sich ein neues F√ľrstentum. Ende des 15.Jhd. stehen sich anstelle der bisherigen Stadtstaaten gro√üe Herrschaftsbereiche gegen√ľber (Venedig, Florenz, Mailand).